make munich 14, pt 1: urban farming

eins der inspirierendsten projekte auf der make munich war “plants and machines” die ein aquaponisches system entwickeln, das arduino kompatibel ist (ein bisschen raspberry pi ist auch dabei), aber die sensorik mit einem bus verbindet, um die verkabelungskomplexität zu reduzieren.

leider hatten die jungs kein demosystem dabei, sodass das publikum nicht so recht darauf aufmerksam werden konnte. der aktuelle prototyp hat wohl beim reisen etwas gelitten und nachdem das system in wenigen wochen komerziell verfügbar sein soll und man nicht mit halbfunktionierenden systemen erschrecken wollte. von der generellen reiseunfähigkeit der fische mal abgesehen.

ich finde das ein sehr spannendes projekt, das mir auch etwas offener scheint als ein ähnliches projekt auf kickstarter, das dieses jahr gescheitert ist (keine aquaponik, sondern “nur” automatisches gewächshaus):

 

ich bin immer an solchen projekten interessiert. spannend finde ich auch public lab’s infrarot kamera, die das pflanzenwachstum dokumentiert:

 

das ding liegt auch bei mir daheim rum und will endlich an einen netz-verbundenen raspberry pi gehängt werden um den untergang unseres gartens zu dokumentieren…

wer sich noch mehr für urban farming interessiert, wird auch meinem pinterest board fündig.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


6 − two =

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>